Details zur Veranstaltung

"Magische Räucherfeder - binden und schnitzen"

Veranstaltungs-ID. 163
Bezeichnung:
Magische Räucherfeder - binden und schnitzen
Anzahl Teilnehmer: 12
Preis: 90 €uro zzgl. Material
Beginn:
16.11.2017 10:00 Uhr
Ende:
16.11.2017 17:00 Uhr
Anmeldeschluss:
14.11.2017
Kursbezeichnung:
Herstellung einer magischen Räucherfeder
Kursbeschreibung:


In diesem TagesSeminar gestalten wir aus Federn, Leder und Holz eine eigene Räucherfeder.

Es können eigene Federn mitgebracht werden, eigene Schmuck-reste oder besonderer Stein (Milchzähne, Haarsträhne, Anhänger etc.) und/oder Materialien aus meiner großen Feder-, Holz-, Leder-, Edelsteine- und Perlen-Sammlung ausgesucht und passend zur Energie der Feder ergänzt werden.

Die Holzstiele können geschnitzt, mit Leder umwickelt oder aus Treibholz gestaltet werden, in das die Federn verankert werden können. Ich stelle Bohrer, Werkzeuge und Know-How der Federverarbeitung zur Verfügung und begleite jede(n) bei der Anfertigung ihrer/seiner individuellen Räucherfeder.

Dabei wechseln "Werkzeit" und meditative "Genußzeit", Stille und Klang, Ruhe und Werkeln ab, während unsere Räucherfeder Form und Gestalt annimmt.

Außerdem erfahren wir allerlei Informatives über Vogelfedern:
z.B.: Wie Federn zu reinigen & zu desinfizieren sind und auf welche Art Federn bestimmt und gelagert werden können.

Dazu gibt es Geschichten von der Magie des Federwebens, der verschiedenen Techniken und Traditionen von Federarbeiten rund um die Welt- von Südamerika bis Neuseeland….

Begleitet wird das Ganze von schöner Musik und gemeinsamen Ritualen, sanfter Entschleunigung und Meditation zur Konzentration auf die (Natur-) Materialien; eine wunderbare Einstimmung für die Rückkehr in den eigenen magischen Alltag.


Kursvoraussetzungen:

90,- € Kurspreis zzgl. Material

Anmeldung HIER: http://blumenschule.de/seminare/#feder

Die Räucherfeder(n) kann aus meiner großen Sammlung ausgesucht oder selbst mitgebracht werden, je nach Farbe und Seltenheit unterschiedliche Preise.(12 - 20 Euro p.Stk.)

Welche etwas hat, das sie ihrer Feder "mitgeben" möchte, kann dieses gerne mitbringen. z.B.Federn, Perlen, Haare, Muscheln, (Milch-)Zahn, Knopf, Edelstein etc. Wir können Löcher bohren und Anhänger drahten.

Wir verwenden als "Stiel" für unsere Feder Holzstäbe, die mit Leder umwickelt werden; wer möchte, kann alternativ ein frisches Holunderholz als Stiel schnitzen, andere (frische)Hölzer können (zum Grünholzschnitzen) mitgebracht oder aus meinem Vorrat (getrocknet) verwendet werden. Kleine Federchen können wir an ein Ledermandala binden und die Räucherfeder zusätzlich verzieren.

Adlerfedern, Geier - und/oder ( Rotmilanfedern ( mit Herkunfts-Zertifikat ) können in der Blumenschule ( www.blumenschule.de ) zeitweilig auch ungeschmückt (roh) erworben werden. (nach Anfrage)


Details zum Veranstaltungsort

Bezeichnung: Atelier - Anke FIRLEFANZ
86987 Schwabsoien b. Schongau
Strasse / Nr.: Landsbergerstraße 1
PLZ / Ort: 86987 Schwabsoien
Land: Deutschland
Beschreibung:

In der landschaftlich sehr romantischen Umgebung zwischen Auerbergland und Ostallgäu, 1/2 südlich von Landsberg am Lech, 50km nördlich von Füssen und 80km südlich von Augsburg, liegt das Dorf Schwabsoien.
Im magischen Dreieck zwischen Maibaum, Rathaus und dem ehemaligen Gasthof zur Post befindet sich hier in der Dorfmitte meine Künstlerwohnung und gleichzeitig Seminarraum, in der in angenehmer Atmosphäre lebendige Lebensfreude und kreative Farbenkraft neue Impulse geben.

siehe auch: www.firlefanz-kreativ-werkstatt.de.tl

Details zum Veranstalter und den DozentINNen

Veranstalter: Blumenschule Schongau

Augsburger Str.62
86956 Schongau , Bayern
Deutschland

Website: http://www.blumenschule.de
E-Mail: info@blumenschule.de
Tel.: 08861/7373
Fax: 08861/1272

Dozentin: Anke Rammé FIRLEFANZ
* Geb.1963 Künstlerin, Fachreferentin für kreative Methoden, Performance,Körper-und Gesichtsmalerei seit 1986, Natur und Rituale, Kinder-Events und Bastel-Aktions-Tische, Koboldin, Sonnenkönigin, Feuer-und Wind-Frau, Lebenslustigerin, Farbenreisende, Mutter von zwei Kindern (1988 und 1992)